Gelassene Eltern – Glückliche Kinder von Ingrid Löbner Erfahrung mit PRO & CONTRA

Gelassene Eltern – glückliche Kinder: Mit mehr Leichtigkeit und Entspanntheit durch die ersten sechs Lebensjahre

Erfahrungsbericht mit Pro und Contra

 

Ich bin es wieder Hannah.

Ja toll, noch so ein Erziehungsratgeber? Gibt es denn nicht schon genügend? Oder kann mir das Buch „Gelassene Eltern – glückliche Kinder“ von Ingrid Löbner vielleicht doch dabei helfen den Alltag mit meiner Tochter entspannter, gelassener und vor allem glücklicher zu gestalten? Diese Fragen habe ich mir bei dem Titel des Buches direkt gestellt.

In diesem Artikel möchte ich dir über meine „Gelassene Eltern – Glückliche Kinder: Mit mehr Leichtigkeit und Entspanntheit durch die ersten sechs Lebensjahre“ Erfahrungen. Ich habe das Buch ausführlich ausgetestet und unter die Lupe genommen.

Gleich zu Beginn möchte ich betonen, dass es sich hierbei um einen komplett offenen und ehrlichen Erfahrungsbericht zu dem Buch „Gelassene Eltern – Glückliche Kinder“ handelt. Ich habe das Buch selbst gelesen und die darin beschrieben Situationen verinnerlicht und die Tipps mit meiner Tochter Sophie umgesetzt. Ich sage dir offen und ehrlich, was mir dabei gefallen hat und was nicht.

Bitte beachte jedoch, dass es hier lediglich ein Erfahrungsbericht ist. Interessierst du dich für das Buch, kannst du dieses zum Beispiel hier auf Amazon bestellen:

 

 

Nun, vielleicht fragst du dich, warum ich hierzu überhaupt einen Erfahrungsbericht schreibe? Nun, als meine Tochter in die sogenannten „Trotzphase“ – entschuldige, ich meine natürlich die „Autonomiephase“ kam, merkte ich schnell, dass mich viele Situationen verunsicherten und ich nicht genau wusste, wie ich denn jetzt am besten reagieren sollte. Immer wieder kam ich an meine Grenzen und es viel mir auch nicht einfach die Ruhe zu bewahren oder „entspannt“ auf Trotzreaktionen zu reagieren.

Zudem war ich zu diesem Zeitpunkt mit meinem zweiten Kind schwanger und wollte wissen, ob ich bereits in der Schwangerschaft und dann in der anfänglichen Zeit Dinge anders oder besser machen könnte, als bei meiner ersten Tochter. Und auch in der zweiten Schwangerschaft hatte ich viele Fragezeichen im Kopf wie: Baby alleine schlafen lassen bzw. Baby alleine einschlafen beibringen? Wie ermögliche ich meinem Baby von Anfang an einen wohltuenden Schlaf? Wie lange sollte ein Baby im Elternschlafzimmer schlafen? Schnuller: ja oder nein? Babys anfangs viel tragen oder nicht? Pucken? etc.

Ich bin ein ziemlich neugieriger Mensch, der gerne dazulernt und alles in Frage stellt. Und als ich den Titel des Buches „Gelassene Eltern – Glückliche Kinder: Mit mehr Leichtigkeit und Entspanntheit durch die ersten sechs Lebensjahre“ gelesen habe, hat mich dieser einfach direkt angesprochen. Denn ja, ich wollte in vielen Situationen entspannter und gelassener sein, wusste aber nicht, wie ich das in die Praxis umsetzen soll. Das Buch klang für mich vielversprechend, weshalb ich es bestellte und las. Und weil ich weißt, dass wir Eltern im Alltag doch oft gestresst und alles andere als gelassen sind und uns schlichtweg eine Art „Werkzeugkoffer“ und ein gewisses tieferes Verständnis fehlt, so zu reagieren, wie wir es eigentlich möchten – habe ich diesen Artikel mit meinen Erfahrungen zum Buch geschrieben.

Du solltest aber noch wissen, dass ich den Ratgeber nicht bejubeln oder hochloben werde. Ich werde hier auch die Nachteile von „Gelassene Eltern – Glückliche Kinder“ offen legen.

Bist du im Alltag öfters gestresst und kommst schnell aus der Ruhe? Du möchtest aber stattdessen gelassener und entspannter reagieren und erziehen? Dann nehme dir etwas Zeit und lese dir den Artikel in Ruhe durch.

 

Buch „Entspannte Eltern – Glückliche Kinder: Mit mehr Leichtigkeit und Entspanntheit durch die ersten sechs Lebensjahre“ – wann macht es Sinn?

Das „moderne Leben“ verlangt von uns Eltern – aber auch von unseren Kindern – vieles ab. Unser Alltag ist meist durchorganisiert – ohne Terminkalender nicht vorstellbar. Kommt der Alltag aus dem Takt – z.B. wenn das Baby nicht mehr schläft, das Kleinkind trotzt oder nicht mehr spielen will – herrscht plötzlich Chaos. Wir Eltern werden dabei schnell mal aus der Bahn geworfen und reagieren häufig gestresst und alles andere als entspannt.

Die Autorin zeigt in Ihrem Buch auf, was Kinder wirklich brauchen, um glücklich und ausgeglichen zu sein und wie wir Eltern die Baby-Zeit sowie die Kleinkind-Zeit konkret entspannter gestalten können.

Das Buch eignet sich also generell für alle (werdende) Eltern, die ihr Familienleben und ihren Alltag mit Babys bzw. Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren langfristig gelassener und glücklicher verbringen möchten. Aber es kann auch schon bereits in der Schwangerschaft interessant sein, denn die Autorin setzt in ihrem Buch bereits an dieser Stelle an.

 

Worin unterscheidet sich der Ratgeber von Ingrid Löbner von anderen Ratgebern und Büchern?

Das Buch ist nach dem Alter gegliedert: von 0 – 6 Jahren. Je nach Alter wird genau auf die Entwicklung des Kindes eingegangen und auf die alltäglichen Probleme, die Tag für Tag auftreten (können). Mit konkreten Beispielen und Tipps geht die Autorin dann auf alltägliche Probleme ein und erklärt konkret, wie wir Eltern den Alltag anders bzw. besser gestalten können, um entspannter und gelassener zu sein.

Die Autorin zeigt uns Eltern also zunächst die Entwicklung und das Erleben des Kindes in einem bestimmten Alter auf, sodass wir Eltern wissen, wieso unser Kind momentan so ist wie es ist bzw. wieso es so reagiert, wie es reagiert. Und im zweiten Schritt zeigt die Autorin direkt, wie wir Eltern den Alltag demensprechend gestalten können.

Je nachdem, für welches Thema du dich also momentan interessierst oder mit welchem „Problem“ du gerade kämpfst, kannst du in dem Buch vor und zurück blättern. Denn eine Mama eines 1-jährigen Babys interessiert sich natürlich für ganz andere Themen als eine Mama eines 5 Jahre alten Kindes.

 

Aufbau und Inhalte des Ratgebers – Blick ins Buch:

Einleitung

Grundlagen für ein Leben mit Kindern

Das Baby in den ersten 4 Monaten

  • Entwicklung und Erleben des Kindes
  • So können Sie sich vorbereiten
  • Die Tage und Nächte mit Ihrem Baby in den ersten Wochen
  • Wie Sie den Alltag gestalten können

(mit Antworten auf Fragen wie z.B. Schnuller ja oder nein? Nähe & Körperkontakt – aber wie und wann? Pucken? Spiel & Spaß – was kleine Babys genießen, Nähe und Schlaf etc.)

Das Baby von 5 – 8 Monaten

  • Entwicklung und Erleben des Kindes
  • Wie Sie den Alltag gestalten können

(z.B. wie früh fördern Kurse Ihr Baby? Wenn es schlechte Tage gibt; Wiedereinstieg in den Beruf – wie und wann? Wege in den Schlaf; was tun mit Geschwisterkindern? Das Einschlafen? Wenn das Kind nachts aufwacht? etc.)

Vom Baby zum Kleinkind – 9 – 12 Monate

  • Entwicklung und Erleben des Kindes
  • Wie Sie den Alltag gestalten können

(Altersgerechtes Spielen? Was nützen Verbote? Thema Schlaf? Essen: was und wann?

Das Kind von 1 – 3 Jahren

  • Entwicklung und Erleben des Kindes
  • Wie Sie den Alltag gestalten können

(Start in den Tag; tägliche Pflichten; anziehen, kämmen, Zähne putzen, aufräumen – wie das Leben leichter machen? Spielen mit anderen Kindern; Aggressionen: mögliche Wege; Gefühlsausbrüche; wenn ihr Kind nicht in die Kita will)

Kinder zwischen 4 und 6 Jahren

  • Entwicklung und Erleben des Kindes
  • Kindheit heute
  • Warum Spielen Kinder stark und klug macht
  • Wie Sie den Alltag gestalten können
  • Was Ihr Kind in diesem Alter zum Spielen braucht

(konkrete Spielideen; Thema im Haushalt helfen; Konsequenzen aufzeigen; Kinderfantasien und Ängste; „warum“ und andere Fragen)

Dank

Anmerkungen

Abbildungen

Interessante Bücher zum Weiterlesen für (werdende) Eltern

Literaturverzeichnis

Adressen

 

 

… und davon war ich überrascht

Die Autorin sagt: “Manches Schwierige mit Kindern entsteht, weil wir davon ausgehen, dass kindliches Zeiterleben mit erwachsenem Tempo übereinstimmt.” und dazu: “Kinder brauchen Langsamkeit – und Erwachsene mit ihnen weniger Eile und Hektik.”

Sie erklärt weiterhin: Unsere Tagesabläufe sind für das kindliche, langsamere Tempo oft zu überfüllt bzw. kompakt geplant, sodass wir in Eile versuchen Verpflichtungen zu erledigen. Damit entsteht Hektikfür Eltern und Kinder.

Eine typische Situation ist: Wir gehen mit unserem Kind nach draußen spielen oder auf den Spielplatz. Was sagen wir da oft direkt kurz nach der Ankunft? „Spiel doch Schatz, schau wie viele Sachen es hier gibt!“ Es dauert aber seine Zeit, bis ein Kind in der neuen Umgebung wirklich angekommen ist und bis es den „neuen Raum“ und die ganzen Personen drum herum ausgiebig wahrgenommen hat. Erst wenn dieser Prozess erledigt ist, kann es ins Spielen finden. Dann ist oft für uns Eltern aber die Zeit schon rum und wir sagen schnell „Wir müssen gehen, lass und schnell aufräumen.“ Wie sieht das Szenario dann typischerweise aus? Wir Eltern kennen das wohlmöglich alle nur zu gut. Das Kind will weiterspielen. Der Grund dafür: Ein Kind kann das alles nicht so schnell beenden, wie wir es erwarten.

Auf diese alltägliche Situation geht die Autorin beispielsweise ein und erklärt dann nachfolgend, wie wir Eltern darauf reagieren können, damit Kind und Eltern nicht in Stress und Unruhe verfallen.

 

Die Autorin: Wer ist überhaupt Ingrid Löbner? Woher hat Ingrid Löbner ihre Erfahrungen?

Woher hat nun die Autorin ihre Erfahrungen? Ingrid Löbner ist Diplompädagogin, Psychoanalytische Beraterin und Autorin. Seit Jahrzehnten berät sie Eltern mit Schrei-Babys, schwierigen Kleinkindern, unselbständigen Kindern im Alter von 4 – 6 Jahren und Familien, die schlichtweg überfordert sind. Aber vor allem ist Ingrid Löbner selbst Mutter mit viel Erfahrung und gelebter Gelassenheit im Alltag. Ich glaube du merkst schnell – sie kennt sich aus auf ihrem Gebiert.

 

Gelassene Eltern – Glückliche Kinder im Test:  PRO & CONTRA

Contra

Da der Ratgeber auf Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren eingeht, ist dieser ziemlich kompakt. Man erhält zahlreiche Tipps und Tricks sowie Erläuterungen, wie man den Alltag anders gestalten kann, doch an mancher Stelle – gerade dann, wenn das Problem so zutreffend ist – hätte ich mir eine noch ausführlichere und tiefere Erklärung gewünscht.

Ich habe schon den einen oder anderen Erziehungsratgeber gelesen. Und ich bin eigentlich sehr kritikfreudig, aber in diesem Ratgeber kann ich generell nur den oben genannten Punkt kritisieren.

 

Pro

Das Buch gliedert sich in den Kapiteln nach dem Alter des Kindes von 0 – 6 Jahren. Da es so gut und einfach strukturiert ist, hat man wirklich lange was davon (bis das eigene Kind zur Schule geht) und man kann ganz einfach vor und zurück blättern, je nachdem in welcher Situation und Lebensphase man sich momentan befindet. Denn als Mama mit einem 1 jährigen Kind habe ich ganz andere alltägliche „Probleme“ und Fragen wie eine Mama mit einem 6 Jahre alten Kind.

Sehr hilfreich finde ich auch die Gliederung innerhalb der Kapitel. Zunächst werden wir Eltern abgeholt, indem uns die Autorin die Entwicklung des Kindes im entsprechenden Alter näher beschreibt. So erlange ich als Mama eine Wissensbasis, durch die ich erfahre, wieso mein Kind dies oder jenes macht und was ich von meinem Kind erwarten kann oder auch nicht.

Als zweites zeigt die Autorin mit konkreten, praktischen Tipps, wie wir Eltern den Alltag mit Kindern gestalten können – je nach Kindesalter. Hier geht die Autorin insbesondere auf die typischen „Probleme“ und Schwierigkeiten und Fragen im Alltags ein und zeigt auf, wie wir Eltern entspannter und gelassener in diesen Situationen reagieren können, damit kein Chaos, Stress oder keine Hektik entsteht. Kurz gesagt: Wissenswerte Theorie + direkte Umsetzung und Anwendung in der Praxis an Alltagsbeispielen – die wir Eltern nur zu gut kennen. Oft habe ich beim Lesen gedacht: „Ja genauso ist es bei uns!“ Und hatte so einige „Aha“-Momente, die mir die Augen öffneten. Und auch jetzt muss ich in vielen Situationen im Alltag an die Worte im Buch denken.

 

Fazit: Erziehungsratgeber „Gelassene Eltern – Glückliche Kinder”

Zusammenfassend kann ich sagen, dass sich dieses Buch sowohl für werdende Eltern, als auch für Eltern eignet, die mitten im Alltag und somit in der Erziehung stecken. Das Buch hilft uns Eltern dabei mehr Verständnis für unsere Kleinsten aufzubauen und gibt praktische Lösungsvorschläge für eine entspanntere, gelassenere und glücklichere Gestaltung im Alltag.

Das Buch ist sehr gut nach dem Kindesalter von 0 – 6 Jahren strukturiert. So kann man einfach vor oder zurück blättern, je nachdem in welchem Alter sich das Kind bzw. die Kinder befinden.

Außerdem ist die Struktur innerhalb der einzelnen Kapitel sehr hilfreich. Zunächst erläutert die Autorin, wie die Entwicklung des Kindes je nach Alter aussieht. Das hat für mich als Mama ein super Verständnis geschaffen, sodass ich besser wusste, wieso mein Kind auf dies oder jenes so reagiert, wie es nun eben reagiert. Danach werden altersspezifische Themen und Probleme im Alltag angesprochen und erklärt, wie man den Alltag besser gestalten kann. Die Tipps helfen uns Eltern tatsächlich dabei ruhiger und entspannter den Alltag mit Kindern zu genießen.

Ich muss aber dazu sagen, dass ich mir an manchen Stellen eine ausführlichere Erläuterung gewünscht habe. Vor allem, wenn von „Problemen“ gesprochen wurde, wo ich mich total angesprochen gefühlt habe und gedacht habe, genauso ist es bei mir auch.

Mir persönlich hat der Ratgeber aber weitergeholfen und ich würde mich jeder Zeit wieder dafür entscheiden. Ich habe durch das Buch mehr Verständnis für meine Tochter und viele alltägliche Situationen bekommenen und erinnere mich heute noch in vielen Situationen an die Worte und Tipps im Buch. So fällt es mir einfacher entspannter zu bleiben und passend zu reagieren.

Wenn du also einen professionellen „Erziehungsratgeber“ suchst und dir wünscht, in bestimmten Situationen mit deinem Kind entspannter und gelassener zu bleiben, ist das Buch „Gelassene Eltern – Glückliche Kinder: Mit Leichtigkeit und Entspanntheit durch die ersten sechs Lebensjahre“ eine gute Option.

Falls du dich angesprochen fühlst oder neugierig geworden bist, kannst du das Buch „Gelassene Eltern – Glückliche Kinder: Mit Leichtigkeit und Entspanntheit von Ingrid Löbner hier auf Amazon bestellen:

 

 

Ich wünsche dir eine glückliche und entspannte Zeit mit deinem Kind.

Hannah

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (24 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...